übach-palenberg

Anzeigensonderveröffentlichung 8 Stadtwappen soll neu erstrahlen Wo kann man es am besten anbringen? Die Politik hat nun entschieden und einen geeigneten Platz gefunden. Als der Rathausplatz neu gestaltet wurde, verschwand das als Mosaik gepflasterte Stadtwappen Übach-Palenbergs. Seitdem ist es dort noch an zwei Stellen zu sehen: verblichen am Alten Rathaus über dem Eingang und im Fenster des Büros des Bürgermeisters als Sonnenfänger aus Glas. Das ist für manchen Übach-Palenberger wohl nicht auffallend genug, denn ein Bürger regte an, dass die Stadt an geeigneter Stelle am Rathaus das Stadtwappen gut sichtbar anbringen solle. Politik und Stadtverwaltung standen diesem Vorschlag positiv gegenüber. Die Stadtverwaltung prüfte verschiedene Möglichkeiten, wie das umgesetzt werden könnte und legte sie dem Ausschuss für Bauen und Ordnung vor. Vier verschiedene Stellen für das Wappen standen zur Auswahl. Die Kosten reichten dabei von 150 Euro bis 1800 Euro. Die erste Möglichkeit sah das Stadtwappen am Giebel des Alten Rathauses, und zwar so angebracht, dass es das kreisrunde Fenster verdeckt. Der Vorteil: Es wäre dort oben vor Vandalismus geschützt. Der Nachteil: Die Montage ist aufwändig. Die Kosten werden auf 1000 Euro geschätzt. Mit einer Leuchtwirkung des Wappens wären es 800 Euro mehr. Variante zwei platzierte das Wappen links unten an der Frontseite des Alten Rathauses. Für 400 Euro ließe sich der Druck des Wappens auf einer Alu-Dibond-Platte dort montieren. Allerdings verwies die Stadtverwaltung darauf, dass es an dieser Stelle gut für Vandalen erreichbar wäre. Möglichkeit drei war die Nordseite des Alten Rathauses vor dem Haupteingang des Neuen Rathauses. Die Anbringung dieser Alu-Dibond-Platte würde 350 Euro kosten – und wäre ebenfalls vor Vandalismus gefährdet. Die letzte und kostengünstigste Variante war ein Aufkleber auf der Blende über dem Haupteingang zum Neuen Rathaus. Neben dem Schriftzug „Rathaus“ würde dann das Stadtwappen prangen. 150 Euro würde dieser Aufkleber kosten. Für 100 Euro mehr könnten auch die Wappen der Partnerstädte Landgraaf und Rosny-sous-Bois dazukommen. Die Stadtverwaltung empfahl aus Kostengründen die vierte Variante mit den Partnerstädten oder alternativ die teuerste und „etwas aufwändigere, aber gestalterisch ansprechende Variante“ am Giebel des Alten Rathauses mit Hinterleuchtung. Die Politiker entschieden sich in der Ausschusssitzung hingegen für die vierte Variante ohne Partnerstädte: am Eingang des heutigen Rathauses, dort, wo die Bürger auch durchgehen und es beim Behördengang sehen. Doch gleichzeitig soll das alte verblichene Stadtwappen am Alten Rathaus über dem Eingang saniert und instandgesetzt werden. Das mache mehr Sinn, als dort ein Neues anzubringen. Die Partnerstädte wollte man aber nicht vergessen: Um sie besonders zu würdigen und dem Bürger auch einen Mehrwert zu liefern, gab es die Überlegung, eine Infotafel über Landgraaf und Rosny-sous-Bois und die Partnerschaftzu Übach-Palenberg am Rathaus anzubringen. Die Stadtverwaltung prüftnun, inwieweit das möglich ist. (Benjamin Wirtz) Das historische Stadtwappen über dem Eingang des Alten Rathauses soll restauriert werden. Foto: Benjamin Wirtz DAS STADTMAGAZIN ALLER GUTEN DINGE SIND SECHS. 6 JAHRE MAZDA GARANTIE* ERLEBEN SIE SORGENFREIEN FAHRSPASS. Ausgezeichnetes Fahrgefühl, direktes Handling und die Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug machen die Mazda Modelle zu perfekten Begleitern. Und ab sofort können Sie durch die 6 Jahre Mazda Garantie noch sorgenfreier fahren. Wir informieren Sie gern über die Details. *Es gelten die Mazda Garantiebedingungen. AUTOHAUS MISCH GMBH Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße 38 · 52531 Übach-Palenberg · Tel. 02451953230 http://www.autohaus-misch.de Seit 30 Jahren Ihr Mazda Partner in Übach-Palenberg

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx