übach-palenberg

Anzeigensonderveröffentlichung 13 Die Norma-Filiale kommt – irgendwann... Das Genehmigungsverfahren hat mit Verzögerungen zu kämpfen. Eröffnung im kommenden Frühjahr geplant. Die Norma-Filiale in Frelenberg ist seit langer Zeit geplant. Das Schild an der Geilenkirchener Straße, das sie ankündigt, hängt dort schon Jahre. Mit dem Discounter soll die Nahversorgung in Frelenberg sowie den angrenzenden Ortsteilen Windhausen und Zweibrüggen gesichert werden. Doch viele Anwohner haben schon den Glauben aufgegeben, dass er noch kommt. Es gibt auch Gerüchte, die häufig zu hören und in Sozialen Netzwerken zu lesen sind: dass nämlich gar keine Norma-Filiale kommen soll. Dem ist aber nicht so. Das Genehmigungsverfahren zieht sich wegen langwieriger planungsrechtlicher Voraussetzungen nur hin. Zuletzt gab es beispielsweise wieder eine Verzögerung, da eine kleine Änderung im Flächennutzungsplan nötig war. Eigentlich war die Änderung des Flächennutzungsplans schon durch alle relevanten Ausschüsse gelaufen und der Bezirksregierung Köln vorgelegt worden, wie es üblich ist. Diese hat aber nahegelegt, einen Aspekt zu ändern: So sollte zur Ausweisung eines Sondergebietes für großflächigen Einzelhandel mit maximal 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche der Passus „und mindestens 90 Prozent nahversorgungsrelevantes Sortiment“ hinzugefügt werden. Im Bebauungsplan steht dies bereits. Mit Blick auf die Rechtssicherheit wollte die Bezirksregierung, dass es auch im Flächennutzungsplan vermerkt ist. Es handelte sich also um einen eher verwaltungsinternen Aspekt, der allerdings Verzögerungen mit sich brachte. Erneut musste der geänderte Flächennutzungsplan öffentlich ausgelegt, erneut musste er von den Ausschüssen und dem Rat festgestellt und der Bezirksregierung vorgelegt werden. Nach Angaben der Stadtverwaltung plant der Investor aber, im kommenden Frühjahr die Filiale zu eröffnen. Durch den Zusatz im Bebauungsplan ist Norma verpflichtet, 90 Prozent der Verkaufsfläche für nahversorgungsrelevantes Sortiment zu nutzen. Darunter fallen neben Lebensmitteln und Getränken auch Tabakwaren, Zeitungen und Apotheken- sowie Drogerieartikel. Viele Anwohner hatten die Sorge, dass eine Filiale der Kette Norma in Frelenberg als Nahversorger fehl am Platz sein könnte, da in ihrem Sortiment oft weit mehr als Waren des täglichen Bedarfs angeboten werden. Diese Sorge ist laut Stadt Übach-Palenberg unbegründet. (Benjamin Wirtz) Das Schild, das eine Norma-Filiale ankündigt, hängt schon seit langer Zeit in Frelenberg. Foto: Benjamin Wirtz DAS STADTMAGAZIN Augenoptikermeister D. Lindt Augenoptikermeister J. Hunscheid Auszubildende L. Richter Carlsplatz 10 Übach-Palenberg 0 24 51 - 4 95 75 01 77 - 3 02 89 09 optik@hunscheid.de www.hunscheid.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 - 18:30 Sa. 09:00 - 14:00 Was Sie mitbringen: ! Abgeschlossene Ausbildung zum Augenoptiker (m/w/d) oder Augenoptikermeister (m/w/d) ! Kenntnisse in der Refraktion oder die Bereitschaft, diese zu erlangen ! Erfahrung in Werkstattarbeit und auch in der Kontaktlinsenanpassung ! Begeisterung für den Beruf und Freude am Kundenkontakt ! Engagement im Berufsalltag und den Wunsch, sich weiterzuentwickeln Was wir bieten: ! Ein freundliches, familiäres Team ! Einen sicheren Arbeitsplatz und freundliche Kunden ! Möglichkeiten zur Weiterbildung ! Faire Bezahlung ! Flache Hierarchien Möchten Sie uns tatkräftig unterstützen? Dann bewerben Sie sich gerne und senden Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühesten Eintrittstermins per Post z. Hd. Herrn Lindt oder per E-Mail: optik@hunscheid.de www.hunscheid.de WIR SUCHEN SIE! Augenoptiker oder Augenoptikermeister (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx