übach-palenberg

Anzeigensonderveröffentlichung 10 Seetreff Wurmtal schließt nach 34 Jahren Der Betreiber des beliebten Ausflugsziels hört auf. Jetzt freut Heinz Gaida sich auf Zeit mit der Familie. Das Café „SeetreffWurmtal“ im Naherholungsgebiet ist ein beliebtes Ziel für Groß und Klein. Die Kinder können Tretbootfahren, Minigolf spielen und auf dem Spielplatz toben – und sich danach auf ein Eis beim Café freuen. Wanderer und Radfahrer kehren auf ihren Touren ein. Und viele ältere Menschen suchen als Stammgäste hier Geselligkeit. Fast 35 Jahre hat Heinz Gaida den ehemaligen Kiosk geleitet. Jetzt hört er auf. Innerhalb der nächsten zwei Monate wird er schließen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Corona, fehlendes Personal, steigende Kosten. Die Arbeit wurde zu viel. Von 8.30 Uhr bis 21 Uhr sei er vor Ort in seinem Café, jeden Tag, sieben Tage in der Woche, erzählt er. Er sei Koch und Kellner zugleich, kümmere sich um das Minigolf und die Tretboote. „13 Stunden Arbeiten jeden Tag, da vernachlässigst du alles, allen voran die Familie“, sagt der 69-Jährige. Das Aufhören fällt ihm allerdings schwer. „Das hier ist mein Leben. Es ist mein Kind, das ich großgezogen habe“, sagt er. 1988 pachtete er von der Stadt den Kiosk. Nebenher war er noch mit Hähnchengrillwagen unterwegs. Zunächst öffnete er nur in der Sommersaison von April bis Oktober. Das änderte sich 2008, als im Rahmen der Euregionalen die Freizeitanlagen im Naherholungsgebiet erweitert wurden. Der Kiosk wurde ausgebaut zu einer Außengastronomie. Die Hähnchenwagen gab Gaida auf und widmete sich ganzjährig der Anlage. Eine gute Entscheidung, wie Gaidafindet: „Wenn man 34 Jahre erfolgreich eine Außengastronomie geleitet hat, kann man nicht allzu viel falsch gemacht haben.“ Dass es so lange gutging, führt Gaida auch auf seine lockere Art und seinen Umgang mit den Gästen zurück. „Ich bin kein Geschäftsmann mit Krawatte. Ich lebe das Leben mit meinen Gästen. Ich nehme Anteil an ihrem Leben und leide mit ihnen. Und sie leiden mit mir.“ So seien auch viele seiner Stammkunden traurig darüber, dass er aufhört, erzählt er. Bei seinem Abschied hätten viele Tränen in den Augen gehabt. „Manche sind zu mir gekommen und haben gesagt: ‚Was passiert jetzt mit uns? Denk doch an uns, Heinz‘“, verrät Gaida. Doch er hat in den Jahren auch viel Ärger gehabt in „seinem Park“, wie er die Anlage liebevoll nennt. 136 Mal ist in den 34 Jahren in den Seetreffeingebrochen worden – vom letzten Einbruch sind die Spuren an den Türen noch zu erkennen. Vandalismus machte ihm das Leben schwer, so hat man beispielsweise mehrfach die Tretboote angezündet oder gestohlen. Doch der Spaß an „seinem Park“ hat für Gaida immer überwogen. Dass diese Zeit mit seinen Gästen vorbei ist, darüber ist der 69-Jährige tief traurig. Aber er freut sich auch auf die kommende Zeit mit seiner Familie, mit seiner Frau, seinen Kindern und Enkeln. (Benjamin Wirtz) Der „SeetreffWurmtal“ ist seit vielen Jahren beliebtes Ziel für Groß und Klein. Neben Minigolf und einem Kinderspielplatz gibt es auch seit Jahren schon die Boote auf dem See. Fotos: Benjamin Wirtz Seit fast 35 Jahren betreibt Heinz Gaida schon den „Seetreff Wurmtal“ im Naherholungsgebiet. Angefangen hat es mit diesem Fenster, das damals das Kiosk war. DAS STADTMAGAZIN Dr. Cl. Thelen Inh. Gabriela Hodorogea Bahnhofstr. 13 52531 Übach-Palenberg Tel. 02451/41118 Fax 02451/44881 Unsere Leistungen: • Nachschärfen IhrerWerkzeuge (CNC-Nass Schliff) • Herstellung von Sonderwerkzeugen • Beschichtungs-Service • Fachkundige Beratung • Verkauf von Sägen und Präzisionswerkzeugen S. Lürken GmbH Telefon: (02451) 46741 Daimlerstr. 19 Telefax: (02451) 46803 52531 Übach-Palenberg E-Mail: info@sluerken.de seit 1995 in Boscheln PIZZERIA NIDO – Pizzen frisch vom Holzofen – – Einzigartig im Kreisgebiet – – Alle Gerichte auch außer Haus – – Alle kleinen Gerichte 2,50 € günstiger – Roermonder Str. 76 · 52531 Übach-Palenberg Tel.: 0 24 04-76 91 www.nido-boscheln.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx