purRegio Golf Spezial 2022

purGolf vor Ort 9 Von Manfred Kistermann Man könnte meinen, die Sontags seien Sonntagskinder: Das Ehepaar Frauke und Helmut Sontag aus Roetgen strahlt, wirkt rundum zufrieden und hat sich einen Traum erfüllt. Die passionierten Golfer sind häufig im Wohnmobil unterwegs, erkunden aber nicht nur die Golfplätze, sondern auch die Schönheiten der Natur. In ihrem ausgebauten roten Kastenwagen, den sie liebevoll „Red Home“ nennen, ziehen sie durch die Lande. Ob Ardennen oder Erzgebirge, Eifel oder Münsterland, immer dort, wo es den beiden gefällt und nach Möglichkeit das Bag ausgepackt werden kann, da kommt das Red Home zum Stehen. Das Reisen mit dem Wohnmobil erlebt seit Corona-Zeiten bundesweit einen regelrechten Boom. Quasi als Gegenentwurf zum Vier-Sterne-Hotel mit Prosecco und Canapées ermöglicht ein vierrädriges Heim am Golfclub das Spiel an vielen Orten – mit einer rustikalen Grillrunde danach. Für Helmut Sontag, der schon seit fast 30 Jahren die Schläger in heimischen Clubs schwingt, kam nach dem Ruhestand der Drang in die Ferne. „Die Kombination Golfen und Spaß am Wohnmobilfahren gaben den Ausschlag, mir ein rollendendes Heim zuzulegen“, sagt der Ex-Banker. Klar war ihm aber auch, dass er „keine große Kiste“ haben wollte — nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen der leichteren Handhabung. Da noch nicht viele Golfplätze auf den neuen Trend eingestellt sind, war es den Sontags wichtig, mit ihrem Fahrzeug autark zu sein. Doch woher nehmen? Vor vier Jahren startete die schier aussichtslose Suche nach einem entsprechenden Gefährt. Bis die Sontags einen Kastenwagen fanden, den sie bei einem Ausrüster auf die persönlichen Bedürfnisse einrichten ließen. Nun ist alles an Bord: Bett, Dusche, Küche, Toilette, Abfallbehälter, Wassertank, Stromversorgung, Platz für die Golfbags samt Trolley. „Wir haben Platz und Luft“, schwärmt Frauke Sontag. Platz? Na ja, man muss das Leben auf den paar Quadratmetern im Kastenwagen auf Basis eines Fiat Ducato schon mögen. Stehen kann man jedenfalls aufrecht, und die Fahrerabteilung ist offen. Im Juni letzten Jahres begann für die Sontags die „Tour de Golf“. Nicht wahllos gehen die beiden beim Ansteuern der Plätze vor. „Wir halten fairerweise nach Golfplätzen Ausschau, die keine eigene Hotellerie haben, rufen vorher an und fragen, ob wir willkommen sind“, so die Maxime und der Ratschlag an alle, die es den Red-Home-Fahrern gleichtun möchten. Richtige Infrastrukturen wie auf einem Campingplatz gibt es genau genommen kaum an Golfplätzen, berichten die Sontags. Nur vereinzelt habe man solche Bedingungen samt Stellplätzen, Stromund Wasseranschluss geschaffen. „Aber wir brauchen das gar nicht mehr zwingend, denn wir haben ja alles an Bord.“ Es zeichne sich aber auch ab, dass immer mehr Clubs und Betreiber den neuen Trend erkannt haben und entsprechende Angebote machen. Wichtig sei, dass man als campender Golfer die Clubstrukturen nutzen darf. Sprich: Umkleidekabinen, sanitäre Anlagen und die Gastronomie. Für manche Golfclubs sind das ja auch willkommene Zusatzeinnahmen, die sie ohne großen Aufwand bekommen. Einige Golfplatzbetreiber räumen sogar eine Greenfee-Ermäßigung ein, wenn jemand mit dem Wohnmobil anrollt. < Das Reisen mit demWohnmobil erlebt seit Corona-Zeiten bundesweit einen regelrechten Boom. Die „Tour de Golf“ von Frauke und Helmut Sontag aus Roetgen begann im Juni vergangenen Jahres. Vier Räder statt vier Sterne Bereit für die nächste Tour: Helmut und Frauke Sontag lieben das Unterwegssein in ihrem „Red Home“. Foto: Manfred Kistermann Golf-Wohnmobiler willkommen Von Deutschland über Schweden bis Schottland findet sich eine Vielzahl an Golfplätzen, auf denen man mit Wohnmobil willkommen ist. ˽www.golf-womo.de Die Initiative „Deutschland spielt Golf“ bietet einenWohnmobile Golf Guide. Hier gibt es einen Überblick über aller Golfanlagen, die sich über einen Besuch mit dem Wohnmobil freuen. Zudem liefert der Guide Details über die Infrastruktur für Wohnmobile auf den Golfanlagen. Sie beantworten auch Fragen wie diese: Gibt es einen Stromanschluss? Dürfen Hunde mit auf den Golfplatz? Wird eine Stellplatzgebühr erhoben? ˽www.deutschland-spielt-golf.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx