purRegio für Heinsberg & Region - 02-2022

28 Vor genau einhundert Jahren, 1922 also, wurde das Städtische Museum im Schloss Rheydt eröffnet — ein Jubiläum, das Museumsleiter Karlheinz Wiegmann als willkommenen Anlass nahm, das Haus fit zu machen für die Zukunft. Jetzt ist ein wichtiger Teil der Renovierungsarbeiten geschafft, sodass Interessierte das Museum wieder besuchen können. So hat unter anderem die Dauerausstellung im Erdgeschoss des Renaissanceschlosses nach 30 Jahren ein großes Makeover erfahren und präsentiert sich ab dem 22. Mai in völlig neuem Licht. Im Herbst wird es außerdem eine Sonderausstellung zu 100 Jahren Museum im Schloss Rheydt geben. Schloss Rheydt ist die einzige vollständig erhaltene Renaissance-Wasserschlossanlage im Rheinland. Otto von Bylandt ließ sie zwischen den Jahren 1558 und 1591 durch den Baumeister Maximilian von Pasqualini errichten. Dieser war ein Sohn des italienischen Festungbaumeisters und Architekten Alessandro Pasqualini, zu dessen wichtigsten Bauten die Jülicher Zitadelle und das Jülicher Rathaus zählen. Entsprechend zeigt das Museum dauerhaft eine umfangreiche Sammlung von Kunst- und Kulturgegenständen der Renaissance- und Barockzeit, die perfekt ins Schloss passt. Allerdings war die bisherige Ausstellung sehr in die Jahre gekommen. Das ist jetzt anders. So setzt die neue Präsentation stark auf zusätzliche inhaltliche Akzente und geht stärker auf die Geschichte der Adelsfamilie Bylandt und des Schlosses selbst ein. Zudem liefert eine nagelneue Museums-App den Besuchenden viel Wissenswertes — unter anderem mittels „Augmented Reality“. Sogar eine spezielle Entdeckungstour für Kinder wurde entwickelt. ImObergeschoss geht‘s weiter Im nächsten Jahr steht die Renovierung des zweiten Teils der Dauerausstellung im Obergeschoss des Schlosses an, sowie Arbeiten an der Fassade. Einen neuen Aufzug hat das Schloss bereits. Nicht zuletzt sind bei all den Baustellen aber auch die Außenanlagen in den Fokus gerückt. Sie haben durch die intensive Nutzung durch Märkte und die Hitzesommer der vergangenen Jahre gelitten. Deshalb sollen die Märkte in Zukunft auf die Innenhöfe konzentriert werden. Man wolle die Grünflächen wieder zu dem machen, was sie einmal waren: einem Erlebnis, das Schloss zu umrunden. Davon träumt nicht nur Museumsleiter Wiegmann. [red] Das Museum im Renaissanceschloss feiert dieses Jahr 100. Geburtstag. Ab 22. Mai präsentiert sich die Dauerausstellung im neuen Licht. Für Herbst ist eine Sonderausstellung in Planung. Schloss Rheydt in neuemGlanz Nach der Renovierung von Schloss Rheydt ist beispielsweise auch das Gemälde von Maria Anna von Bylandt (1711-1787) wieder in der Dauerausstellung zu sehen. Maria Anna führte ein wirklich spannendes Leben, und war unter anderem in ihrer Funktion als Kanonissin am Stift Vilich eine ausgesprochen erfolgreiche Textilverlegerin. Über sie und viele weitere Byländer erfährt man viel Spannendes in der neuen Ausstellung. Fotos: Städt. Museum Schloss Rheydt Töpfermarkt auf Schloss Rheydt Töpfer, Keramiker, Kunsthandwerker, Designer, Gestalter und andere Kreative aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland geben sich im Sommer beim traditionellen Töpfermarkt auf Schloss Rheydt ein Stelldichein. An zwei Tagen präsentieren sie in den Innenhöfen Gefäße und Plastiken, Steinzeug und Porzellan. Der Eintritt ist frei. 02./03.07. 19. Töpfermarkt Schloss Rheydt Schlossstr. 508, 41238 Mönchengladbach 11 bis 18 Uhr / 11 bis 17 Uhr ˽www.schlossrheydt.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx