purRegio für Düren, Jülich & Region - 02-2022

purBauen&Wohnen 19 Die im 16. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnte Wasserburg Haus Rath wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgebaut und modernisiert. Anhand der verwendeten Baumaterialien versuchen Dr. Kerstin Dohmen und das Team der LVR Bauforschung, die einzelnen Bauabschnitte zu rekonstruieren, um sie farblich in einer Grundrissskizze zu dokumentieren (unten). bau unerlässlichen Beantragung von Fördermitteln helfen. Ein Café im französischen Stil, Räume für Kunstausstellungen, repräsentative Büros für Wirtschaftskanzleien — an Ideen mangelt es den Eigentümern nicht. Die Umsetzung jedoch ist Zukunftsmusik und wird wohl einen Zeitraum von zehn Jahren oder mehr in Anspruch nehmen. Jetzt muss erst einmal das vor Jahren von einem umgestürzten Baukran arg ramponierte und zuletzt bei einem Sturm noch weiter abgedeckte Dach der Hauptburg repariert werden. Unterdessen ermitteln Denkmalpfleger seit November anhand der verwendeten Materialen die verschiedenen Bauphasen, erklärt Kristin Dohmen. Man will wissen, in welcher Epoche welche Gebäudeteile hinzugekommen oder verändert wurden. Jeder Epoche wird eine Farbe zugeordnet, die die Grundrissskizze Stück für Stück farbig werden lässt. „Wir gehen Raum für Raum vor, stehen aber noch ganz am Anfang“, betont die Bauforscherin. Erleichtert wird ihre Arbeit von einer 3D-Animation, die ihr Kollege Hans Meyer mit Hilfe einer speziellen Kameradrohne und einer Computersoftware aus rund 1700 Einzelbildern erstellt hat. Mit der extrem detailreichen Animation lässt sich jeder Stein, jede Mauerfuge, jeder Balken in Originalgröße betrachten — von innen wie von außen. Denn auch in den Räumen hat Meyer seine Drohne steigen lassen. So müssen die Experten nicht mehr jeden Tag vor Ort sein, sondern können sich auch in Videokonferenzen über ihre Ergebnisse austauschen. „Wir können sogar an jeder beliebigen Stelle einen Schnitt durch das Gebäude erstellen.“ Andrea Pufke spricht von einem bundesweit bislang einmaligen Verfahren, das den Denkmalpflegern und -forschern ganz neue Einblicke gewährt. Und davon profitieren auch die Eigentümer, erleichtert die Animation bei den künftigen Planungen die Arbeit der Architekten doch ganz erheblich. < Ihre Nr. 1 in der Speditions- und Baustoffbranche • Kipperfahrzeuge • Silo-Fahrzeuge • Tieflader-Transporte • Schüttgüter Königskamp 4 – 6 • 52428 Jülich • Tel.: 02461 9374-0 • Fax: 02461 9374-25 massmann-baustoffe@t-online.de • www.massmann-baustoffe.de Ihr kompetenter Partner für: • Erdarbeiten • Abbrucharbeiten • Containerdienst • Abfallentsorgung • Baustoffhandel • Recycling • Beton to go für Selbstabholer Telefon: 02421 9378 0 | info@puetz-recycling.de | www.puetz-recycling.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx