KLENKES - Januar 2023

8 Januar 2023 Das Jahr 2022 war – mal wieder – ein schwieriges Jahr für den Gastronomie-Sektor: Kaum, dass die Läden nach den Lockdowns wieder öffnen durften, brachten Personalmangel undLieferengpässe sowie extreme Verteuerungen bei Rohstoffen und Energiekostendie Branche insWanken.Während auf der einen Seite scharf gerechnet und die Reißleine gezogen wurde, starteten auf der anderen Seite zahlreiche Optimisten mit frischen Ideen. Ein (unvollständiger) Überblick … So verabschiedete sich David Rehschuh mit seinem ambitionierten Restaurant „MundArt“ aus dem Drehturm am Lousberg, Tanja und Jan Kerres übernahmen die schmucke „Eventlocation Belvedere“mit ihremTeamund sorgen künftig für rauschende Feste hoch über denDächern vonAachen. Auch die Burgerbuzze „Ferdinands“ in der Pontstraße wurde geschlossen, dafür haben Kosta Athanasiou und Marcus Kaufmann aber mit dem „Gold of Naples Süd“ ein neues Goldeselchen im ehemaligen Kiosk „Et Möffelche“ eröffnet und versorgen fortan das Südviertel mit ihren original neapolitanischen Pizzen. Ebenfalls neu ist „La Poissonnerie Burtscheid“ bei Rewe Stenten am Krugenofen. Weitere Neueröffnungen in Burtscheid sind das „Noima byDegustino“,„Kensho Sushi“ in der Fußgängerzone und die „Oraya Thai Cuisine“ auf der Hauptstraße im ehemaligen „Birk’s“, zusammen mit „Madame Tam 2“ ist Burtscheid nun also ein neuer Hotspot für asiatische Leckereien. Richtig viel hat sich auch im Frankenberger Viertel getan, beziehungsweise wird sich bald noch tun: Das „Mehlwölkchen“ von Petroula Lioliou und ihrem Mann Paschalis Stoilas hat sofort hohe Wellen geschlagen. Die hausgemachten griechischen Backwaren von Baklava und Waffeln über (vegane) Kourabiedes Mandel-Wölkchen bis zum Clubsandwich und Spanakopita sind inzwischen heißbegehrt, nicht nur bei den Frankies. Aus „Memo’s Imbiss“ wird bald Tamer Basarans „Boho Bowls“: Neben „Don Kebab“ in Herzogenrath, „Gelazzo“ inMerkstein, „Herr Tutto“ und „CAP 1“ in Baesweiler, „Tante Breada“ inAachen (imSommer 2022 neu imehemaligen Tresorraumeiner Bank an der Goethestraße eröffnet) sowie als Hauseigentümer des Bistro-Restaurants „Markt 43“ (ebenfalls ganz fresh in der ehemaligenKarlsapotheke an den Start gegangen und mit der schicken Terrasse amAachenerMarkt imSommer definitiv ein „Place to be“) fügt der quirligeMulti-Gastronomeinweiteres Trendlokal in sein Portfolio. Bis Mitte Januar kocht Jan Estor-Freyaldenhoven noch im „Estor“ am Lavenstein, dann zieht es ihn ins Frankenberger Viertel, wo er imFrühjahr „La Fabrik“ eröffnenwird.Wir können es kaumerwarten und platzen fast vor Neugier. Ebenfalls angekündigt ist die Eröffnung der „Bar Centrale 46“ imehemaligen „DaGino/ Café Groten“. Hier setzt Damiano Tucconi, Inhaber des „Ristorante Carpaccio“ aus Geilenkirchen, weiterhin auf feine italienische Küche. Aber auch außerhalb von City, Burtscheid und Franki tut sich einiges: Das „Bistro Jakob 143“ in der Jakobstraße ist ebenso empfehlenswert wie „Da Giabatta“ in der Lousbergstraße. In Eilendorf sorgt nun das „Restaurant Algarve 1688“ fürmediterrane Spezialitäten. InRichterich steht Anfang Januar das Re-Opening des „Pausenbrot“ an – unter anderemmit einer Kinder-Spielecke. In Stolberg hat die Sterneköchin und erfolgreiche Kochbuchautorin SuVössing zusammen mit ihrem Mann Burkhard „Bui“ das „Weiße Rössl“ übernommen, wo sie eine internationale Landhausküche anbietet. Aus Eschweiler wird die Neueröffnung des „Steakhaus El Rancho“ nach umfassendem Umbau gemeldet. Und bei denNachbarn? InMaastricht gehört die Eröffnung der „Food Church“ zu den spektakulärsten Neuerungen auf dem gastronomischen Sektor: es gibt kleine, feineHäppchen an verschiedenen Stationen, diemit himmlischem Beistand an einer langen Tafel verspeist werden können, beispielsweise von „Flavourz“. In Lüttich verspricht das „Baci“, das neue Restaurant im Théâtre de Liège, kulinarische Highlights. Und mit Arnaud Delvennes „Nono Resto“ geht ein vielversprechender Chef an den Start, immerhin ist er als „TopChef 2022“ ausgezeichnet. \ ↗belvedereaachen.de ↗goldofnaples.de ↗facebook.com/lapoissonnerieburtscheid ↗ken-sho.de ↗cusina-culinaria.de/degustino ↗orayathaicuisine.de ↗madametam.de ↗mehlwoelkchen.com ↗restaurant-estor.de ↗carpaccio-geilenkirchen.de ↗jakob143.de ↗daristoro.de ↗restaurant-algarve.com ↗susanne-voessing.de ↗elrancho-eschweiler.de ↗foodchurch.nl ↗theatredeliege.be/baci-restaurant-theatre ↗nonoresto.be ↗pausenbrot.de Eine der charmantesten Neueröffnungen des Jahres: das Mehlwölkchen. Kommen, gehen, bleiben Neueröffnungen und Schließungen in der Euregio. Gastro-Fachfrau Belinda Petri zieht ein Resümee. Fotos: Mehlwölkchen/Lioliou Fehlt noch ein Restaurant, Bistro oder Café? Dann schreibt an info-klenkes@medienhausaachen.de. News zu gastronomischen Neueröffnungen in der Region gibt es auch einmal monatlich frei Haus – mit dem Genuss-Newsletter: aachener-zeitung.de/ digital/newsletter. RANDNOTIZ gastro

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx