Klenkes - November 2022

29 Mit der neuen Online-Plattform „Engagementdirekt“ will die Stadt Aachen Menschen, die sich gemeinwohlorientiert engagierenmöchten, mit Vereinen, Bildungseinrichtungen oder Unternehmen zusammenbringen. Hilfsbereite können sich auf der browserbasierten Plattform durch eine Reihe von Inseraten klicken und stoßen dabei zum Beispiel auf Einträge von Schulen, die Schulweghelfende suchen, oder von Vereinen, die Übungsleitende benötigen. Mehrere Filter helfen dabei, passende Gesuche zu finden.Wer sich kostenlos registriert, erhält eine E-Mail, wenn ein passendes Angebot inseriert wird. „Engagementdirekt“ ist ein vom Land Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 560.000 Euro gefördertes Pilotprojekt, das möglichst bald auch in anderenNRW-Städten eingesetzt werden soll. \ red ↗engagementdirekt.aachen.de engagement Lokale Helden Dank des persönlichen Einsatzes des Service Clubs Round Table 58 Aachen wurde der Sandkasten der Kita Rokoko mit neuem Sand befüllt. Eine Aktion, bei der nicht nur etwas Materielles, sondern auch Zeit geschenkt wurde. Ein Freitag im Oktober im Aachener Ostviertel. An der Kindertagesstätte Rokoko haben sichMitglieder des Service Clubs Round Table 58 Aachen für ein besonderes Vorhaben versammelt: Der Sandkasten der Kita soll mit neuemSand befüllt werden. Das Besondere an der Aktion: Mitglieder des Service Clubs, das sind Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren, engagieren sich ehrenamtlich für die Kita und spendieren nicht nur den neuen Sand für den Sandkasten. Die Männer haben sich für diese Aktion extra freigenommen und packen selbst mit an. Innerhalb vonwenigenTagenwurde der alte Sand aus demSandkasten entfernt, bevor ermit frischembefüllt wird. Neben dem Sand stellt der Service Club zudemBagger, Radlader, Handschaufeln - und die helfendenHände. Die Kindertagesstätte Rokoko, dessen Träger der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ist, liegt in einemsozialen Brennpunkt Aachens und engagiert sich vor allem für die Bekämpfung von Kinderarmut. Der Kontakt zwischen dem Service Club und der Kita entstand vor ein paar Jahren durch eine vomClub initiierte Aktion, bei der zur Weihnachtszeit Lebensmittelpakete an sozial benachteiligte Familien verteilt wurden. Beeindruckt vomEngagement der Kindertagesstätte kam imService Club der Wunsch auf, noch mehr zu helfen. So entstand die Idee, den Sandkasten der Kita zu erneuern. Für den Service Club und seine Projekte steht immer die Frage imVordergrund: „Wo kannman etwas Gutes tun? und vor allem, wo kann man sich in der eigenen Stadt, vor der eigenenHaustür engagieren?“, erklärt Rolf Deubner vomRound Table 58Aachen. Dank des aktiven Einsatzes der Club-Mitglieder dürfen sich die Kinder der Kita nun über neuen Spielsand freuen. Service Clubs Ein Service-Club ist eine Vereinigung von Menschen, die sich gemeinsam für das Wohl anderer einsetzt. Dieser Einsatz bezieht sich zum Beispiel auf soziale, kulturelle oder bildungsbezogene Zwecke. Service Clubs sind weder politisch noch religiös gebunden. Round Table ist eine weltweit agierende Organisation, die in Deutschland circa 3.500Mitglieder zählt. DenRoundTable 58 Aachen gibt es seit mehr als 45 Jahren und er hat aktuell 18 aktive Mitglieder. Weitere Service Clubs, die sich in Aachen engagieren sind zum Beispiel der Rotary Club, der Kiwanis Club, der Lions Club oder der Zonta Club. Weitere Informationen zu den Projekten der Clubs und wie ihr Engagement unterstützt werden kann, finden sich auf den jeweiligen Websites. \ heu ↗rt58.round-table.de ↗aachen.rotary.de ↗kiwanis-aachen.com ↗lionsclub-aachen.de ↗zonta-club-aachen.de ehrenamt Das perfekte „Match“ für das Gemeinwohl Wie eine Dating-App für Helfende und Hilfesuchende: Mit „Engagementdirekt“ hat die Stadt Aachen eine Plattform ins Leben gerufen, die das Gemeinwohl fördern soll. Foto: screenshot Seit 2006 ist der Schervier-Taler erhältlich, für den Bedürftige im„Klösterchen“ auf der Kleinmarschierstraße ein Frühstück erhalten. Der grüne Taler, denman statt einer Geldspende an einen Bedürftigen übergeben kann, bringt dieseman der Elisabethstraße einen Kaffee und mehrere Scheiben Wurst oder Käse. Brötchen und Marmelade sind kostenlos, hier soll keiner hungrig bleiben. Die Schervier-Stube ist eine offene Anlaufstelle, die neben Frühstück und einem warmen Mittagessen auch eine Kleiderkammer und Waschgelegenheiten bietet. Spenden jeglicher Art sind gerne willkommen. Aber auch die 50 Cent für den Taler helfen schon weiter. Der Taler kann übrigens auch symbolisch in der Schervier-Stube abgegebenwerden. Der Taler ist in folgenden Nobis-Bäckereien in der Aachener Innenstadt erhältlich: Adalbertstraße 6-10, Alexanderstraße 5, Aquis Plaza, Claßenstraße 13, Löhergraben 1-3, Münsterplatz 3, Pontstraße 96, Pontwall 2, Theaterstraße 68 und Wirichsbongardstraße 15. \ kw hilfe Jeder Taler zählt Statt mit Kleingeld kann man Bedürftigen in Aachen mit einem Schervier-Taler weiterhelfen. Foto: Belinda Petri Die Schwestern der Franziska-Schervier-Stube leben die Obdachlosenhilfe Die Männer des Clubs 58 befüllen den Sandkasten der Kita Rokoko Foto: Anne Heuser

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx