Klenkes - August 2022

spezial made in aachen 34 August 2022 vhs Aachen sprudelt! Unter dem Motto „Aachen sprudelt!“ startet nach den Sommerferien das neue Semester an der Volkshochschule. Zu den Veranstaltungen kann man sich seit Ende Juli online informieren und anmelden. Außerdem gibt es ein gedrucktes Programmheft, das im August erscheint und kostenfrei an vielen Auslagestellen und imKundenzentrum der VHS erhältlich ist. Das Semesterthema „Aachen sprudelt!“ greift das Bild der sprudelnden Vielfalt der Stadt auf, die sich im Angebot der Volkshochschule widerspiegelt. Es knüpft damit an das Thema des letzten Semesters an: „Zusammen in Vielfalt“. Auch diesmal ist für jeden etwas dabei: mehr als 20 Sprachen-, Gesundheits- und Fitnessangebote aller Art, Bildungsurlaube unter anderem zum Gesundbleiben, IT-Angebote, Kurse zum Thema Kochen, Fotografieren und Gestalten aber auch zur politischen Bildung, sowie Stadtführungen, Exkursionen und Studienfahrten. Darüber hinaus gibt es mehr als 250 Selbsthilfegruppen, darunter auch eine für Long Covid. Am College der Volkshochschule können Schulabschlüsse nachgeholt werden. Wer keinen Abschluss hat oder einen Hauptschulabschluss in einen Mittleren Schulabschluss verbessern will, ist an der Volkshochschule genau richtig. Auch beruflich können sich Teilnehmer weiterentwickeln, beispielsweise in Fortbildungen zum Thema „Systemisches Coaching“ oder beim Fortbildungsprogramm„Tree – Training for integrating Refugees in the Euregio“ für Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten.Wer bei so viel sprudelnder Vielfalt den Überblick verliert, kann sich auch persönlich beraten lassen. Ein Highlight findet am 3. Oktober statt: Die Sternwarte am Hangeweiher, die auch zur VHS gehört, veranstaltet einen „Türöffnertag“, an dem auch die WDR-Maus zu Gast sein wird. Obwohl die Veranstaltungen der Volkshochschule schwerpunktmäßig in Präsenz stattfinden, gibt es auch digitale Veranstaltungen, wie beispielsweise die Reihe „Wissen live“. Die Leiterin der Volkshochschule, Dr. Beate Blüggel, freut sich nach mehr als zwei Jahren Pandemie auf das gemeinsame Erleben und Lernen, aber vor allem auf den persönlichen Austausch, der nun wieder möglich ist. Die erste Veranstaltung des Semesters findet am 3. September statt, bei der sich Dozenten aus demSprachenbereich vorstellen. Alle Angebote werden nach den jeweils aktuellenCorona-Vorschriften und dem vhs-eigenen Hygienekonzept durchgeführt. \ heu ↗www.vhs-aachen.de Ab August gibt es das gedruckte Programmheft der vhs fürs neue Semester. Die Veranstaltungen sind ab sofort online einsehbar. Foto: Evangelos Rodoulis mobilität Teile und fahre! Cambio sorgt seit 32 Jahren mit Carsharing für Bewegung und Umweltschutz. Was 1990 ganz bescheiden mit zwei gebrauchten Autos in Aachen startete, ist heute längst ein überregional gefragtes Erfolgskonzept: Mit dem gemeinnützigenVerein „StadtteilAutoAachen“ starteten zeitgleichmit dem „Stattauto Bremen“ die ersten Carsharing-Anbieter Deutschlands: Statt eines eigenen Autos, das die meiste Zeit ungenutzt auf der Straße oder in der Garage steht, bucht man bei Bedarf einfach das passende Fahrzeug an einer nahegelegenen Station. Inzwischen gibt es allein in Aachen 66 Leihstationen – plus weitere 13 Stationen in den umliegenden Städten Herzogenrath, Düren, Jülich,Würselen, Eschweiler. Dort stehen 212 eigene Fahrzeuge, davon 23 elektrisch betriebene – Tendenz steigend, denn bis 2030 soll die ganze Flotte elektrisch betrieben sein. Darüber hinaus können über Cambio auch 21 elektrisch angetriebene Fahrzeuge der Stadt Aachen außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung, also nach Dienstschluss und amWochenende, genutzt werden. Und auch mit dem Leihfahrradanbieter Velocity wird kooperiert, so dass auch nach dem Abstellen des Sharing-Fahrzeugs die bequeme Weiterfahrt möglich ist. Roland Jahn, einer der beiden Geschäftsführer von Cambio Aachen, betont, dass auch die Angebote des Verkehrsverbundes ausdrücklich eingebunden werden, schließlich gehe es darum, die Anzahl vor allemstehender Fahrzeuge zu verringern.Mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 150.000Kilometern in etwa vier bis fünf Jahren zeichnen sich die eingesetzten Cambio-Fahrzeuge durch intensive Nutzung und wenig Stehzeiten aus. Der Vorteil der Cambio-Stationen liege imGegensatz zu anderen „free float car sharing“-Anbietern, bei denen die Fahrzeuge willkürlich abgestellt werden können, darin, dass mit der Rückgabe an den festen Stationen die Fahrzeuge dann auch wieder verfügbar und buchbar seien. Die Auswahl der Fahrzeugflotte erfolgt nach pragmatischen Kriterien: möglichst emissionsarm sollen die Autos sein – und praktisch dazu, damit auch der nächste Großeinkauf oder Ausflug zu Ikea, bei demdann doch mehr als nur Teelichter im Einkaufswagen landen, bequem nach Hause transportiert werden kann. Deshalb sind vom Smart bis zumTransporter verschiedene Fahrzeugtypen imEinsatz. Diemehr als 13.800 Nutzerinnen und Nutzer in der Regionwissen diese Flexibilität zu schätzen.\ adv. Cambio Aachen StadtteilAuto CarSharing GmbH Bachstraße 20 ↗cambio-carsharing.de Das Team von Cambio Aachen. Foto: Cambio Aachen

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx