Klenkes - August 2022

musik 14 August 2022 festival Paritätisches Line-up „Vielgut“ – ein Netzwerk- und Musikfestival in der Soers. Achtung – das Vielgut-Festival findet bereits in den letzten Tagen des Vormonats Juli statt. Am 30. und 31. ist das Tuchwerk in der Soers Schauplatz des Musikfestivals, welches vom studentischenMusiknetzwerkAachen e.V. (kurz „muna“) ehrenamtlich organisiert wird. Ziel des muna e.V. ist es, junge Musiker:innen zu fördern und auf ihrem Weg in die Professionalisierung zu unterstützen. Außerdem legen die Veranstalter vomStromüber das Catering bis hin zum Ticketing ein besonderes Augenmerk auf ökologische Nachhaltigkeit. Mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie und dem paritätischen Line-up möchte das Vielgut-Festival Vorbild sein. Begleitet wird das Festival von einer Convention für Veranstalter:innen undMusiker:innen, bei der Themen in Panels und Workshops von Vertreter:innen der Kulturbranche diskutiert werden. Auch wird der Fokus auf die Situation für Kulturschaffende inAachen gelenkt. DieHeadliner des Festivals sind TheMagic Mumble Jumble und MELE. Beginn der Panels am Samstag und Sonntag ist um 12 Uhr, Konzerte starten ab 16 Uhr.\ red 30.+31.7. „Vielgut Festival“ Tuchwerk Aachen ↗vielgutfestival.de festival Kreative Nester Das „Meakusma Festival“ in Eupen bietet viele Orte für die Rückkehr der Kunst nach Corona. Vom1. bis 4. September kehrt das „Meakusma Festival“ in Eupen nach zweijähriger Pause zurück. Und das gleich mit mehrerenNeuerungen. Das Festival findet erstmals an vier Tagen statt. Und es wird einige neue Spielstätten geben. Die Grundausrichtung hat sich jedoch nicht verändert. Ein sorgfältig ausgewähltes Programm verbindet unterschiedliche musikalische Welten. Dem Publikum werden nicht nur neue Namen, sondern idealerweise auch ungewohnteHörerfahrungen ermöglicht und nicht alltägliche Musikformen zu präsentieren. Die Verlängerung des Festivals auf vier Tage erfolgt nicht im Sinne eines zwanghaften Wachstums. Nachdem das Festival auf Grund der Corona-Krise und des Hochwassers zwei Jahre ausfallen musste, war es den Veranstaltern wichtig so viele Künstler wie möglich einzubinden, deren Auftritt in den letzten zwei Jahren ausgefallen war. Gleichzeitigwollteman aber auch die unglaubliche Menge an guter neuer Musik aufgreifen, die während der Pandemie entstanden ist. Auch bei seiner Rückkehr wird das „Meakusma Festival“ seine Basis amKulturzentrumAlter Schlachthof errichten und dort sämtliche Möglichkeiten des Gebäudes und des Geländes ausschöpfen. Die jährliche Ausweitung des Festivals über die ganze Stadt verteilt und in die umliegende Natur hinein wird in diesem Jahr noch einen Schritt weitergeführt. So kommt es erneut zu Darbietungen im IKOB, in den Kirchen der Oberstadt und in der Galerie vorn und oben. In diesem Jahr wird es aber auch Programmpunkte in der Pop-Up-Location im Eupen Plaza, dem Jünglingshaus, der Musikakademie und am Studio Néau im Park Loten geben. Weitere Programmpunkte führen die Festivalbesucher quer durch die Stadt oder tief in den Wald hinein. Das Musikprogramm umfasst (wie jedes Jahr) eine fast schon unübersichtlich große Menge an Künstlern aus Bereichenwie der zeitgenössischen Experimentalmusik, Tanzmusik, freie Jazz- und Rock-Entwürfe, Dub, Outsider Pop, Improvisation, abenteuerliche Klassik und vielesmehr. Ein ganz besonderes Augenmerk richtet sich auf die zwei Darbietungen des Splitter Orchesters imEupen Plaza. Das in Berlin ansässige 23-köpfige Splitter Orchester spielt am Samstag eine kollektive, improvisierte Session und amSonntag findet die Uraufführung des Projekts „Split Tour“ statt. Das Splitter Orchester besteht aus international renommierten Künstlern, die sich von verschiedenen Genres inspirieren lassen, vor allem von der zeitgenössischen und improvisierten Musik. Eine neue Festival-Website ist jetzt online und verschafft demPublikumeinen besseren Überblick. Die Website befindet sich noch imAufbau undwird regelmäßig umneue Funktionen und Neuigkeiten erweitert. Da das Festival in den letzten Jahren früh ausverkauft war, ist es ratsam, sich früh um eins der in vielen Formaten angeworbenen Tickets zu kümmern. \ red ↗meakusma-festival.be Das 23-köpfige Splitter Orchester aus Berlin spielt Samstag eine improvisierte Session in Eupen, Sonntag findet die Uraufführung des Projekts „Split Tour“ statt. Foto: Uta Neumann The Magic Mumble Jumble sind einer der Headliner auf dem Vielgut-Festival in der Soers. Die Folk-Pop-Band aus den Niederlanden tritt am 30. Juli auf. Foto: Blasius Erlinger

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx