eurode-magazin

Anzeigensonderveröffentlichung 16 EURODE-MAGAZIN Lebendige Statue sorgt für Staunen Lebendige Statuen ziehen viele Blicke auf sich – erst recht, wenn diese weitgehend „täuschend echt“, also wie Statuen aus Stein oder Bronze wirken. Manfindet sie immer wieder mal in touristisch attraktiven Städten und auf Plätzen. Verstärkt auch in Belgien und in den Niederlanden, wo die oftspektakulär und aufwändig inszenierten „Bilder“ bei Stadtfesten sowie speziell dafür ausgerichteten Festivals/Wettbewerben bestaunt werden. Patou Paffen lebt mit ihrer Familie in Kerkrade und ist somit Niederländern. Sie hat ein großes Faible für diesen Zweig der Straßenkunst und ist ein mittlerweile sehr gefragtes „lebendiges Standbild“ – nicht nur in den Niederlanden.„Angefangen hat Patous Begeisterung dafür bereits mit sieben Jahren, als wir mit der gesamten Familie die Weltmeisterschaften für Living Statues in Arnheim besucht haben. ‚Das will ich auch machen!‘, hat Patou – damals sieben Jahre alt – mehr als klar deutlich gemacht“, erinnert sich Mutter Carla Paffen. Was sich Kinder eben so wünschen, wenn ihnen etwas gefällt. „Sicher hält die kindliche Spinnerei nicht lange an“, haben die Eltern damals gedacht und lagen mit ihrer Einschätzung völlig daneben. Der Wunsch blieb stramm auf Patous Agenda und wurde ein Jahr später noch leidenschaftlicher geäußert. „Ich will da mitmachen und ich kann das auch!“, setzte Patou alles daran bei der Weltmeisterschaftmitmachen zu dürfen. Ohne zuvor tatsächlich einmal „Standbild gespielt“ oder dafür geübt zu haben. Um es kurz zu machen: Patou setzte sich nach persönlicher Rücksprache mit den WM-Verantwortlichen in Arnheim am Ende durch – wenn auch erstmal wegen des noch nicht erreichten Mindestalters nur „außer Konkurrenz“, aber immerhin. Ein Anfang als Standbild als „Konfetti-Mädchen“ war mit gerade mal acht Jahren gemacht. „Bei Living Statues dabei zu sein, macht mir seitdem bis heute viel Spaß“, erzählt die mittlerweile 15-Jährige mit leuchtenden Augen. Dass die Bilder und Rollen, in die Patou als Standbild schlüpft, ganz eins mit ihr werden, sie so fast zur Bewegungslosigkeit erstarrt, ist in Patous Alltags-Look kaum vorstellbar. Längst sind die Eltern Carla und John Paffen fest in die Verwirklichung der großen Passion eingebunden. Fortsetzung auf Seite 17 15-jährige Kerkraderin hat schon bei vielen Festivals mitgewirkt und sich dabei sehr verwandlungsfähig gezeigt. Vor wenigen Wochen begeisterte Patou ihr Publikum in diesem Bronze-Look. Foto: John Paffen Telefon Damen Salon: 0 2407/3078 Herren Salon: 02407/3079 Weststraße 2–4 52134 Herzogenrath Öffnungszeiten Di.–Fr. 08.30–18.00 Uhr Samstag 07.30–13.00 Uhr Montag geschlossen lrini van der Broeck August-Schmidt-Platz 7, 52134 Herzogenrath Tel.: 02406 / 9 288 255 E-Mail: info@zahnarztpraxis-vanderbroeck.de Web: www.zahnarztpraxis-vanderbroeck.de rini van der Broeck Zahnarztpraxis Unsere Leistungen: Präventive Zahnheilkunde (Kontrolluntersuchungen, Prophylaxe, Versiegelungen) Kinderzahnheilkunde Ästhetische Zahnheilkunde Konservierende Zahnheilkunde (Füllungstherapie Wurzelkanalbehandlungen) Parodontologie, Zahnersatz, Implantologie Kleine Chirurgie, Digitale Röntgentechnik Behandlung von Angstpatienten Die Zukunft bringt mehr Klimaschutz. KOCHS Fenster und Türen GmbH Am Boscheler Berg 5 D-52134 Herzogenrath www.kochs.de| info@kochs.de Telefon: + 49 (0) 2406 98 55-0 Telefax: + 49 (0) 2406 690 36-400 www.kochs.de seit 1959 in Herzogenrath Alles rund ums Haus • Innen- & Außentreppen • Fassaden, Fensterbänke • Fußböden • Badezimmer • Küchenabdeckungen Große Grabsteinausstellung Weidstr. 22 • 52134 Herzogenrath • Tel. 02406/2433 Interesse, auf unseren Sonderseiten zu werben? Ich berate Sie gerne. Hans-Peter Ortmanns Kontakt Tel. 02404 55 11 62 Fax 02404 55 11 69 E-Mail hans-peter.ortmanns@ medienhausaachen.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx