EIFEL MITTENDRIN

Anzeigensonderveröffentlichung 3 Impressum Beilage Eifel-Magazin Verlag: Medienhaus Aachen GmbH Dresdener Str. 3, 52068 Aachen Geschäftsführer: Andreas Müller Redaktion: Thomas Thelen Chief Content Officer Verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 8 Abs. 2 Landespressegesetz NRW Anzeigen: Jürgen Carduck Leiter Werbemarkt Verantwortlich für Anzeigen i.S.d. § 8 Abs. 2 Landespressegesetz NRW Druck: Euregio Druck GmbH Dresdener Str. 3, 52068 Aachen Ein Produkt aus dem Einsatz für die neue Marktmeisterin Für Margret Schmitz ist es gewissermaßen noch einmal wie eine kleine Premiere. „Ihre“ ersten beiden Simmerather Märkte waren gelungen. Dann ging plötzlich nichts mehr – coronabedingt wie überall. Das war nur wenige Monate nach ihrem Wechsel vom Monschauer Rathaus in die Simmerather Verwaltung, wo sie als neue Marktmeisterin mit den Veranstaltungen der Gemeinde mal mehr oder mal weniger betraut und befasst ist. Organisation Was den Frühjahrs- und Herbstmarkt anbelangt, so fallen sie voll und ganz in die Zuständigkeit der Gemeinde. Von ihrem Büro aus zieht Margret Schmitz die Strippen, nimmt die Anfragen der Aussteller entgegen, organisiert einen Standplatz, sorgt für Strom falls erwünscht und ist während der Markttage immer vor Ort und erreichbar – regelt eben alles, was gewünscht ist. Tatkräftige Unterstützung und Tipps erhält Margret Schmitz zurzeit noch von ihrem Vorgänger Manfred Prinz, der jetzt das Ordnungsamt leitet und gleich Bürotür an Bürotür arbeitet. Gut zwei Jahrzehnte hatte Manfred Prinz den Posten des Marktmeisters inne, hat in dieser Zeit auch viele langjährige Stammbeschicker kennengelernt, die Jahr für Jahr wiederkehrten. „Die Märkte laufen nicht mehr ganz so gut wie früher. Es gab und gibt viel Bewegung“, sieht er auch eine Entwicklung, die das Internet mit sich bringt. Lücken schließen „Zusätzlich hat die Pandemie dafür gesorgt, dass viele ältere Aussteller sich entschlossen haben, komplett aufzuhören“, nennt die gebürtige Eicherscheiderin Margret Schmitz einen weiteren Aspekt. „Wir können aber die Lücken schließen und werden wieder auf rund 200 Aussteller kommen“. Von vielen Ausstellern hat sie zudem gehört, dass sie immer wieder gerne in Simmerath dabei sind und Frühjahr wie Herbst ihre Ware feilbieten. Ein dickes Lob für „ihre“ Gemeinde, das ihr natürlich runtergeht wie Honig. Und so werden auch beim Frühjahrsmarkt wieder Gewerke vertreten sein, die nicht überall zu finden sind. Vieles aus dem Haushaltsbereich oder auch dem dekorativen. Der Markt bietet den gelungenen Mix. An alter Stelle befindet sich wieder der Kirmesbereich mit Fahrgeschäften wie dem Scheibenwischer, Kinderkarussell, Trampolin oder Dosenwerfen. Eine kleine Veränderung wird sich beim diesjährigen Frühjahrsmarkt allerdings ergeben: Das Gelände war vorher sehr weitläufig, jetzt ist es kompakter. Die Stände an der Hauptstraße reichen diesmal nur noch bis an den Bushof und sind damit konzentrierter. (Michaela Leister) Rund 200 Aussteller sind beim Frühjahrsmarkt wieder mit dabei. Die neue Marktmeisterin Margret Schmitz arbeitet Hand in Hand mit Amtsleiter Manfred Prinz, der zuvor Marktmeister in Simmerath war. Foto: M. Leister EIFEL MITTENDRIN

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx