Berufswahl & Weiterbildung - Ausgabe B

Die Firmen Lambertz, Lindt und Zentis begrüßen ihre neuen Auszubildenden Start: 1. August 2023 Die A a c h e n e r LEBENSMITTELBRANCHE Anzeige s t e l l t s i c h v o r : Diese fünf Policen brauchen Azubis Mit dem Abschluss tauchen Schülerinnen und Schüler ins Erwachsenenleben ein. Junge Menschen wittern darin eines: Freiheit. Doch der Schritt bringt auch Pflichten mit sich. Der Schulabschluss ist in der Tasche, der Start in die Berufsausbildung steht bevor. Für junge Leute ändert sich damit vieles. Sie fangen an, auf eigenen Beinen zu stehen – auch was Versicherungsbelange angeht. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erklärt, welche fünf Policen Azubis unbedingt haben sollten. 1. Krankenversicherung Auszubildende sind in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Wer beruflich oder privat ins Ausland reist, brauche zusätzlich eine Auslandsreisekrankenversicherung, sagt Verbraucherschützerin Martina Brehme. Eine medizinische Behandlung oder der Rücktransport könnten sonst teuer werden. 2. Berufsunfähigkeitsversicherung Werden Azubis infolge eines Unfalls oder einer Krankheit berufs- oder erwerbsunfähig, bekommen sie schon nach kurzer Zeit kein Krankengeld mehr. „Wer dauerhaftnicht arbeiten kann, hat damit ein großes finanzielles Problem“, sagt Brehme. Auf eine Erwerbsminderungsrente haben Azubis meist noch keinen Anspruch, weil sie sich diesen erst im Laufe der Arbeitsjahre erarbeiten. Deswegen sollte der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oberste Priorität haben. Sie leistet im Idealfall umfassenden Schutz gegen dauerhaften Einkommensausfall bei Krankheiten oder Unfällen. Passiert der Unfall im betrieblichen Umfeld, sind Azubis in der Regel über die Berufsgenossenschaftabgesichert. 3. Private Haftpflicht Die Privathaftpflichtversicherung springt ein, wenn Versicherte anderen einen Schaden zufügen. Viele junge Leute sind hier über den Tarif ihrer Eltern mit versichert. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte das aber in den Versicherungsunterlagen geprüftwerden. Oftgelten die Familientarife Brehme zufolge über die Volljährigkeit hinaus bis zur Beendigung der ersten Berufsausbildung. Spätestens nach dem Ende der Ausbildung brauchen Azubis aber eine eigene Privathaftpflichtversicherung. 4. Hausratversicherung Nicht immer liegt der neue Arbeitgeber in der Nähe des Elternhauses. Wer also eine eigene Wohnung bezieht, für den kann sich der Abschluss einer Hausratversicherung lohnen. Die Police sichert das Wohnungsinventar bei Beschädigungen zum Beispiel durch Brand, Leitungswasserschäden, Sturm, Einbruchdiebstahl, Vandalismus oder Raub ab. Verbraucherschützerin Brehme gibt betroffenen Azubis eine Faustregel an die Hand: „Wer zum Beispiel nach einem Brand den gesamten Hausrat aus eigenen Mitteln nicht wiederbeschaffen kann, für den ist eine Hausratversicherung sinnvoll.“ 5. Kfz-Versicherung Klar, die Kfz-Haftpflicht ist für die Zulassung eines Autos Pflicht. Für junge Menschen ergibt es aus Kostengründen häufig Sinn, das Auto über die Eltern zu versichern. Wer ein Neufahrzeug oder ein wertvolles Gebrauchtfahrzeug fährt, sollte darüber hinaus auch eine Kaskoversicherung abschließen. „Das gilt insbesondere, wenn Sie das Fahrzeug über Kredit finanziert haben“, sagt Martina Brehme. Mit einer Teilkaskoversicherung ist das eigene Fahrzeug gegen Beschädigung, Zerstörung, Totalschaden oder Verlust versichert – und zwar in Fällen wie einem Brand, bei Diebstahl und Unwettern wie Sturm, Hagel und Überschwemmung. Die teurere Vollkaskoversicherung leistet zusätzlich zu den Leistungen der Teilkaskoversicherung auch für Schäden durch mut- und böswillige Handlungen anderer und für Schäden durch selbst verschuldete Unfälle. (dpa) Unterstützung durch die Eltern ist oft gefragt Geht es um die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz suchen Jugendliche oft Tipps und Hilfe – etwa bei den Eltern. Auch wenn es der erste Schritt in die Eigenständigkeit ist: Bevor es mit der Berufsausbildung losgeht, sind Eltern für Jugendliche oft noch wichtige Ansprechpartner. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag des Recruiting- und Testanbieters „u-form Testsysteme“ hervor, für die unter anderem über 5100 Schüler, Schülerinnen und Auszubildende befragt wurden. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) bekommt demnach von den Eltern Tipps zum Vorstellungsgespräch, nahezu genauso viele ( je 49 Prozent) erhalten Vorschläge für Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsberufe. Etwa vier von zehn angehenden Azubis (39 Prozent) werden von Mama oder Papa auch bei der Bewerbung unterstützt. Der Nachwuchsmangel in Ausbildungsberufen macht sich aber bemerkbar. Die knappe Mehrheit der Bewerberinnen und Bewerber kann sich derzeit den Ausbildungsbetrieb aussuchen: 51 Prozent geben an, dass sie sich zwischen zwei oder mehr Angeboten entscheiden können. (dpa) Karrierestart in der Automobilbranche KOHL-Gruppe begrüßt 21 neue Auszubildende. Am Montag, 15. August 2022, sind 21 neue Auszubildende der KOHL-Gruppe ins Berufsleben gestartet. Ob Automobilkaufmann/-frau, Einzelhandelskaufmann/-frau, Kfz-Mechatroniker/-in für System- und Hochvolt, Kfz-Mechatroniker/-in für Motorrad und Karosseriebauer/-in – sie alle erwarteten mit Spannung die Begrüßungsworte der Geschäftsführerinnen Gisela Kohl-Vogel und Margit Kohl-Woitschik, und insbesondere das, was nun auf sie zukommen wird. Die KOHL automobile GmbH beschäftigt am Standort in Aachen und in den BMW Filialen in Laurensberg, Heinsberg und Bergheim rund 430 Mitarbeiter, davon 72 Auszubildende. In das Ausbildungsjahr starteten: Colin Baur, Asude Bozkurt, Felix Brendler, Luca Clintgens, Daniel Dojan, David Dojan, Daniel Duschoff, Stephan Graff, Jonas Hanel, Felix Hiecke, Adrian Romeo Hübl, Sinan Kell, Emirhan Köse, Paul Meier, Marius Ritterbex, Florian Roszak, Patric Schiller, Amon Schröder, Fenja Weber, Leon Philipp Wronski und Cengiz Yenal. (red) Die neuen Azubis mit den Geschäftsführerinnen Gisela Kohl-Vogel und Margit Kohl-Woitschik, Personalleiter Hubert Coenen, Werkstattleiter Achim Lenzen und Werkstattleiter Jaguar Land Rover Thomas Schupp. Foto: Kohl Wir suchen Dich! Seit über 125 Jahren steht Zentis für erstklassige Konfitüren, Süßwaren und Fruchtzubereitungen. Hohe Innovationskraft, kompromisslose Qualitätspolitik und das hohe Engagement unserer Mitarbeiter/-innen haben uns zu einem führenden, international tätigen Unternehmen der Ernährungsindustrie gemacht. Möchtest auch Du zu unserem Erfolg beitragen und beruflichen Anforderungen mit viel Freude und Leidenschaft begegnen? Dann werde Teil unseres Teams! Wir bilden in folgenden Bereichen aus: • Kfm. Verwaltung• Informationstechnik • Gewerblich-technischer Bereich• Logistik Wir freuen uns auf Deine elektronische Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, letzte Schulzeugnisse, Praktikumsnachweise) über unser Karriereportal www.zentis.de/karriere VersüßeDeineZukunft! Vielfältiger Genuss – dafür steht die Lambertz-Gruppe seit mehr als 330 Jahren. Wir sind einer der größten Gebäckhersteller weltweit. Mehr als 110.000 Tonnen feinster Spezialitäten verlassen Jahr für Jahr unsere acht Produktionsstätten. Zu unserem Sortiment gehören Jahresgebäck, Printen, Stollen, Lebkuchen, Frischbackware, Kuchen, Pralinen, Nougat und vieles mehr. Der Freude am Genuss widmen wir uns mit Liebe und Leidenschaft. So prägen Tradition, Verantwortung und Phantasie unsere Welt – gestern, heute und morgen. Denn: Genuss ist Lebensqualität. Du bist leistungsorientiert, engagiert und suchst nach einer Ausbildung mit Perspektive und Entwicklungsmöglichkeiten? Dann versüße Deine Zukunft mit Lambertz. Wir bilden ab dem 01. August 2023 in folgenden Berufen wieder aus: Lust auf mehr? Dann informiere Dich gerne über unsere Anforderungsprofile und unser Angebot an Ausbildungsstellen auf unserer Karriereseite www.Lambertz.de/karriere. Bei Interesse an einer Ausbildung in der Lambertz-Gruppe freuen wir uns über Deine dort eingereichte Online-Bewerbung. Deine Ansprechpartnerin für die Ausbildung ist Frau Lara Schreiber. Aachener Printen- und Schokoladenfabrik Henry Lambertz GmbH & Co.KG Borchersstraße 18, D-52072 Aachen, Tel.: 0241 89050 • Süßwarentechnologe (m/w/d) • Mechatroniker (m/w/d) • Industriemechaniker (m/w/d) • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) • Industriekaufmann (m/w/d) • Einzelhandelskaufmann (m/w/d) • Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) AUSBILDUNG DAS PERFEKTE AUSBILDUNGSREZEPT Man nehme folgende Zutaten: Eine große Menge Motivation und Engagement, dazu eine Prise Ehrgeiz sowie möglichst viel Leidenschaft für Schokolade. Je nach Geschmack, aber nicht zwingend notwendig, darf auch noch etwas Praxiserfahrung dazu kommen. Sorgfältig gemischt ergibt das die begeisterungsfähigen Auszubildenden, die wir ab dem 01.08.2023 für folgende Berufe suchen: Auf unserer Website www.lindt.de/karriere findest Du weitere interessante Informationen und die Bewerbungsvoraussetzungen zu Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung über unser Stellenportal Industriekaufmann (m/w/d) Duales Studium BWL Praxis Plus (m/w/d) Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Fachinformatiker (m/w/d) Süßwarentechnologe (m/w/d) mit Fachrichtung Betriebstechnik Duales Studium Lebensmittelwissenschaften (m/w/d) Carolin Laufer HR Business Partner Tel.: 0241 - 8881 433 Anna Küppers HR Business Partner Tel.: 0241 - 8881 9618 Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, Süsterfeldstraße 130, 52072 Aachen Mechatroniker (m/w/d) Elektroniker (m/w/d) Koch (m/w/d) mit Fachrichtung Systemintegration

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx