baesweiler-magazin

Anzeigensonderveröffentlichung 8 BAESWEILER-MAGAZIN Impressum Baesweiler-Magazin Verlag: Medienhaus Aachen GmbH Dresdener Str. 3, 52068 Aachen Geschäftsführer: Andreas Müller Redaktion: Thomas Thelen Chief Content Officer Verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 8 Abs. 2 Landespressegesetz NRW Anzeigen: Jürgen Carduck Leiter Werbemarkt Verantwortlich für Anzeigen i.S.d. § 8 Abs. 2 Landespressegesetz NRW Druck: Euregio Druck GmbH Dresdener Str. 3, 52068 Aachen Ein Produkt aus dem Fußballer wollen an alte Zeiten anknüpfen Der JSV Baesweiler stellt sich neu auf und möchte wieder in die Erfolgsspur. Aufstieg in Kreisliga C geschafft. Fußball in Baesweiler. Das ist ein Thema mit einer ziemlich wechselhaften Geschichte, die sich von den „Wunderknaben“ bis zum heutigen Kreisliga-C-Aufsteiger erstreckt. Und eine Historie, die sich namentlich vom SV 09 zum heutigen JSV entwickelte. Mit vielen unvergesslichen Spielen, vor allem in den 1970er Jahren, aber auchfinanziellen Sorgen und Abstiegen. Schaut der frisch gewählte Vorstand, der den Verein in ruhiges Fahrwasser bringen möchte, auf die Höhepunkte der Clubgeschichte zurück, dann erinnert man sich an einem Club, dessen Gastspiel man wohl nicht im Baesweiler Sportpark vermutet hätte. Die Rede ist vom FC Barcelona. „Im Jahr 1973 gab es ein Freundschaftsspiel, das 2:4 verloren wurde. Es ging gegen namhafte Nationalspieler wie Asensi oder Juanito. Die Spanier waren besonders angetan von unserem Torwart Herbert (Häbbet) Bohnen, dessen Enkel heute beim neu gegründeten JSV Baesweiler 09 spielen“, berichtet der neue Vorsitzende Wolfgang Ophoven. Ihm liegt der Verein besondesr stark am Herzen. „Mit sieben Jahren bin ich sonntags regelmäßig ausgebüxt, um am Alten Sportplatz am Feuerwehrturm Fußball zu schauen. Ich habe viele bittere Abstiege, aber auch viele schöne Aufstiege miterlebt“, sagt er über sich selbst. Der ursprüngliche Fußballverein SV Baesweiler 09, so zeigt der Blick in die Vereinschronik, wurde 1909 gegründet und spielte immer wieder mal in der Landesliga, vorwiegend aber in der Verbandsliga Mittelrhein. Besonders bekannt waren damals die „Wunderknaben“, die weit über den Mittelrhein erfolgreich waren. Mit der besten Platzierung in seiner Vereinsgeschichte, neben der Teilnahme an der Mittelrheinmeisterschaft1959, als Tabellenzweiter qualifizierte sich der Klub 1977/78 einerseits für die neu geschaffene Oberliga Nordrhein, in der man anfangs beachtlich mithalten konnte und nahm andererseits an der deutschen Amateurmeisterschaftteil. Nach einem Achtelfinalsieg über den VfB Oldenburg scheiterte die Mannschaftim Viertelfinale am SV Sandhausen. „Aus dem Verein sind eine Vielzahl namhafter Spielerpersönlichkeiten hervorgegangen, wie zum Beispiel Willi Bergstein oder Alfred Glenski, die beide später für Alemannia Aachen in der Bundesliga spielten. Auch unvergessen sind die Spieler Hans-Peter Lehnhoff(später 1. FC Köln, FC Antwerpen), Mario Nacev (Fortuna Köln) oder auch Ralph Gunesch (FC St. Pauli) und nicht zu vergessen Jörg Beyel (später Alemannia Aachen), der jetzt in den Sportpark zurückkehren und die erste Mannschaftzur neuen Saison trainieren wird“, so Ophoven. Der neue Coach ist überzeugt, die noch junge Mannschaft, die weitgehend zusammenbleibt, an allen Ecken verbessern zu können. Gemeinsam mit Michael Aretz als Teammanager wird er das Team leiten. Nach den großen Erfolgen hatte sich im Laufe der Jahre zuvor gezeigt, dass die Oberliga im Laufe der Zeit eine Nummer zu groß war, und 1999 musste man gar Konkurs anmelden und stieg in die Kreisliga A ab. Mit dem Jugend-SV 09 Baesweiler wurde 1999 ein Nachfolgeverein gegründet, um die erfolgreiche Jugendabteilung bestehen zu lassen. Mit einer völlig neu formierten Mannschaft, in der einige Jugendtrainer des alten Vereins spielten, wurde man dort auf Anhieb Meister und schaffte es wieder bis in die Landesliga, aus der man aber nacheinander bis in die Kreisliga D absteigen musste. Unter Coach Sascha Bohne, der zukünftig 2. Vorsitzender des Vereins ist, gelang der ersten Mannschaft in dieser Saison der Aufstieg in die Kreisliga C, die zweite Mannschaftspielt weiterhin in der Kreisliga D. „Nach drei Jahren unter Coronabedingungen, was den Verein immer wieder am Aufstieg gehindert hat, ist hier hervorragende Arbeit geleistet worden. Schön, dass die Spieler immer wieder neu motiviert und jetzt endlich belohnt worden sind. Es ist bemerkenswert, dass der eigentlich vor drei Jahren geplante Neuaufbau jetzt konsequent verfolgt werden kann“, sagt Vorsitzender Ophoven. Die Jugendabteilung, so das aktuelle Ziel der JSV-Führung, wird weiter aufgebaut und soll den Unterbau der späteren Senioren bilden, denn Ziel ist es, wieder allmählich an alte Zeiten anzuknüpfen und die Mannschaften erst einmal in Ruhe arbeiten zu lassen.“ (GVF) Mit dem neuen Trainer, Ex-ProfiJörg Beyel (r.), möchte JSV-Vorsitzender Wolfgang Ophoven durchstarten. Foto: Günther von Fricken Frank Feldeisen Büro für Allfinanz Deutsche Vermögensberatung Peterstraße 60 • 52499 Baesweiler Telefon: +49 24 01/8 01 07 70 • Fax: +49 24 01/8 01 07 71 Mobil: +49 1 72/2 13 01 28 • frank.feldeisen@allfinanz-dvag.de www.allfinanz-dvag.de/frank.feldeisen Allfinanz Deutsche Vermögensberatung Vermögensaufbau für jeden! Ihr Partner für alle Veranstaltungen Kühlwagen Verkaufswagen Pavillon Bierzapfgeräte Tische Bänke Theken Leihgeräte Kampstraße 6 – 52499 Baesweiler Tel. 02401/7401 – Fax 02401/4069 E-Mail: bierverlag-schoengen@web.de WIR BIETEN: Inh. Petra Brandt Kirchstraße 48 · 52499 Baesweiler Tel. 02401/2130 info@sportschaefer.com Obstanlagen Gemüseanbau Landwirtschaftliche Erzeugnisse aus eigenemAnbau Seit 1966 Öffnungszeiten: Mo.–Do. 09.00–13.00 + 14.30–18.00 Uhr Fr. 09.00–18.00 Uhr • Sa. 09.00–13.00 Uhr Oidtweiler – Schwarzer Weg 20 – Telefon 02401/ 606777 Oidtweiler – Eschweilerstraße 59 – Telefon 02401/ 2386 Erdbeeren und Beerenobst zu günstigen Preisen täglich frisch gepflückt Frühkartoffeln aus eigenem Anbau Salate-Gemüse knackig frisch aus Feld und Garten

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx