baesweiler-magazin

Anzeigensonderveröffentlichung 16 BAESWEILER-MAGAZIN Der Fitness auf die Sprünge helfen Fast konnte man in den letzten Wochen den Eindruck gewinnen, als habe Bürgermeister Pierre Froesch in der Stadtverwaltung einen neuen Mitarbeiter eingestellt. „Ja, so oftwie Helmut Heuschen im Rathaus war, konnte man das fast glauben“, erklärt Froesch schmunzelnd. Doch tatsächlich hatte er den 79-jährigen ehemaligen Lehrer nicht mit einem Arbeitsvertrag versehen, sondern der Aktivurlaub rückt näher. Und damit jene Zeit, in der Helmut Heuschen schon seit vielen Jahren intensive Gespräche mit Sportamts-Leiter Wolfgang Ohler und Irmgard Waschbüsch führt, die mittlerweile sozusagen zur „Miss Aktivurlaub“ geworden ist. „Seit Jahrzehnten kümmert sie sich um die Kontakte zu Vereinen und Organisationen, die den Aktivurlaub gestalten“, lobte der Bürgermeister bei der Vorstellung des Programms zum Aktivurlaub 2022. Mit Helmut Heuschen, Wolfgang Ohler und Irmgard Waschbüsch nannte er auch gleichzeitig jene drei „Leistungsträger“, die den Aktivurlaub nun schon bei der 33. Auflage mit Leben versehen. „Eigentlich wäre es ja schon Jahr Nummer 34, aber 2020 mussten wir ja wegen Corona komplett aussetzen“, so Helmut Heuschen, der als Initiator und Motor des Aktivurlaubs gilt und diesen vor über drei Jahrzehnten erstmals gestartet hat. Aktivurlaub Nummer 32 hatte im vorigen Jahr coronabedingt nur als Light-Version mit Open-Air-Sportangeboten sattfinden können, doch in diesem Jahr gibt es – wie immer zum Beginn der Sommerferien zwei Wochen lang – wieder Normalität. Ob dabei die Zahl von über 3000 Teilnehmern aus dem Jahr 2019 wieder erreicht werden kann, das ist Bürgermeister Pierre Froesch eigentlich ziemlich egal. „Wir wollen keine Rekorde brechen, es kommt nicht auf die Teilnehmerzahl an, sondern darauf, dass wir fachlich angeleitete Sportangebote für Jung und Alt präsentieren können“, betont er. Und die Zahl der Angebote kann sich, wie zu Zeiten vor Corona, sehen lassen und liegt bei über 150 verschiedenen Angeboten, davon 50 für Kinder und Jugendliche. Mit dabei sind Klassiker, aber auch neue Ideen des Organisations-Teams, die erstmalig umgesetzt werden. „Helmut Heuschen ist nie müde geworden und war immer voller Tatendrang, und das Team aus der Verwaltung leistete so manche Überstunde“, erklärte Pierre Froesch, wie ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Sportprogramm unter dem Slogan „Gesundheit, Fitness, Spaß“ für den Zeitraum vom 27. Juni bis zum 8. Juli ermöglicht wurde. Viele Vereine aus dem Stadtgebiet, aber auch Organisationen, Vereine und Privatpersonen wirken mit und tragen zum Gelingen bei. „Ziel ist es, Gesundheit zu fördern, zu erhalten oder wiederzugewinnen“, formulierte Helmut Heuschen, den der Bürgermeister als „Animateur im positiven Sinne“ beschrieb, das klare Konzept. Menschen motivieren „Das ist alles andere als ein Selbstläufer, sondern eine über Baesweiler hinaus bekannte Veranstaltungsreihe, die sich durch die Vielfalt der Einzelveranstaltungen auszeichnet“, betonte Wolfgang Ohler. Nach der Situation zu Corona-Zeiten sei es nun wichtig, die Menschen wieder zu motivieren, aus dem Haus zu kommen, etwas in der Gemeinschaftzu machen. Wobei in diesem Jahr, so Irmgard Waschbüsch, auch durchaus die Weichen für den Aktivurlaub der Zukunftgestellt werden können. Denn während es für die Menschen eine Chance zum Mitmachen sei, biete sich den Vereinen die Gelegenheit, sich nach schweren Corona-Zeiten wieder der Öffentlichkeit zu präsentieren und neue Mitglieder zu gewinnen. Nicht nur Vereine, so ergänzte Helmut Heuschen, seien engagiert bei der Sache, sondern auch neu in 2022 Apotheken als „hilfreiche Begleiter“, die informative Veranstaltungen in ihren eigenen vier Wänden anbieten. Beim Blick ins Programm-Heft, das im Rathaus, Banken und Geschäften ausliegt, fallen die Klassiker ins Auge. Fahrradtouren, Wanderungen, Gymnastik, Badminton, verschiedene Angebote im Freizeitbad beispielsweise. Aber es gibt auch Newcomer, wie Fit bei Orthopädischen Erkrankungen, Kochkurse, Zirkeltraining und (Beach)-Volleyball. Für das letztgenannte Angebot zeichnet ein neuer Verein verantwortlich, der erst in diesem Jahr von überwiegend jungen Menschen gegründet wurde, der Volleyball Verein Baesweiler. „Beim Aktivurlaub geht es nicht darum, Höchstleistungen zu vollbringen oder Rekorde aufzustellen, sondern vielmehr darum, sich selbst etwas zu gönnen, Freunde zu treffen, neue Leute kennenzulernen, etwas Neues auszuprobieren und so ganz nebenbei der eigenen Fitness und Gesundheit noch auf die Sprünge zu helfen“, fasst Bürgermeister Pierre Froesch die Angebote zusammen, die am Montag, 27. Juni, 17.15 Uhr, offiziell am Bergfoyer am Carl-Alexander-Park eröffnet werden. Für ihn ist das nach dem Klompenball bei der Junggesellen-Kirmes in seinem Heimatort Oidtweiler dann an jenem Montag die zweite „Bewegungs-Aktivität“, doch verspricht er, auch bei anderen Angeboten des Aktivurlaubs mit von der Partie zu sein, so zum Beispiel bei der Radtour mit dem Bürgermeister. Wer mehr zu Taekwondo, Schach, Turnen, Tischtennis und Co. erfahren möchte, kann sich auch auf der Homepage der Stadt unter www.baesweiler.de informieren. Hier ist auch nachzulesen, zu welchen Veranstaltungen Vorab-Anmeldungen erbeten werden. (GvF) Der Baesweiler Aktivurlaub kann ab dem 27. Juni wieder in gewohnter Form stattfinden. Helmut Heuschen, Pierre Froesch, Irmgard Waschbüsch und Wolfgang Ohler präsentieren das Plakat zum Aktivurlaub. Foto: Günther von Fricken me t a l l bau BAT T Y LASERSCHNE I DEN dxf-Datei - Zeichnung - Handskizze Baesweiler - Wilhelm-Röntgen-Straße 25 Tel. 02041/5721 - info@metallbau-batty.de Stahl bis 15 mm Profilzuschnitte Rohre rund und eckig Flach- und Rundeisen U-Profile Stahlträger Edelstahl + Aluminium bis 10 mm innerhalb von 24 Std. möglich Blechzuschnitte Blechabkantungen bis 3 Meter 

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk4MTUx